• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Stiller Advent: Limbach-Oberfrohna sagt zahlreiche Veranstaltungen ab

Pandemie Die Veranstaltungen sind nicht mit der neuen Corona-Verordnung zu vereinbaren

Limbach-Oberfrohna. 

Limbach-Oberfrohna. Sie sollte so schön werden - dieAdventszeit in Limbach-Oberfrohna. Zahlreiche Veranstaltungen waren in den nächsten Wochen geplant. Die neue Corona-Schutzverordnung macht all dem einen Strich durch die Rechnung.

Abgesagt wurde das Pyramidenfest in Kändler. Auch die Eröffnung der Eisbahn, die für den heutigen Samstag im Kalender stand, wird verschoben. "Sie bleibt aber stehen und kann hoffentlich ab Mitte Dezember betrieben werden", so Stadtsprecherin Frances Mildner. In Aussicht steht zudem eine Benutzung bis in die Winterferien hinein.

Weitere Events die ausfallen:

Der Weihnachtsmarkt auf dem Rathaushof, der vom 3. bis 5. Dezember, stattfinden sollte, ist ebenso abgesagt. 20 Händler hatten sich für das bunte Treiben bereits angemeldet. Die Verleihung der Ehrennadel am 5. Dezember, das Adventskonzert des Polizeimusikorchesters in der Kirche Wolkenburg am 9. Dezember sowie das Weihnachtsmusical von Lothar Becker am 10. und 12. Dezember sind ebenso nicht möglich. Still wird es nun auch in der Limbacher Stadthalle. Das Weihnachtstanzturnier des Tanzklubs Orchidee am 4. Dezember fällt genauso aus wie das Familienmusical "Traumzauberbaum". Mit Bedauern hat auch Museumsleiterin Barbara Wiegand-Stempel die Eröffnung der Weihnachtsausstellung im Schloss Wolkenburg, die für Donnerstag geplant war, bekannt gegeben. Das Rathaus hat zudem genauso wie das Limbomar wieder geschlossen.

Zwei kleine Lichtblicke gibt es in dieser trüben Zeit: Geöffnet bleiben der Amerika-Tierpark, der mit der 3G-Regel besucht werden kann sowie die Stadtbibliothek. Eine Ausleihe und Abgabe ist hier nach Terminvereinbarung unter 03722 92336 möglich.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!