Stilsicher durch Knigge

Etikette Zwickau hat eine Akademie für den korrekten Umgang miteinander

stilsicher-durch-knigge
Knigge-Akademie für Stilsicherheit. Foto: Nicole Schwalbe

Zwickau. Ob nun privat oder im Beruf - jeder braucht sie: Gute Manieren. Meistens kann man sich elegant durch unterschiedlichste Situationen mogeln, greift instinktiv zurück auf die eigene Kinderstube. Silke Näser ist ein Profi auf diesem Gebiet. Sie ist zertifizierte IHK-Knigge-Trainerin. "Ich gebe schon viele Jahre Knigge-Kurse für den Verband für Jugendarbeit und Jugendweihe.

Dann hatte ich irgendwann zur persönlichen Weiterentwicklung an einem Knigge-Seminar teilgenommen. Das hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich mich an der Handelskammer habe ausbilden lassen." Die Schulung beinhaltete nicht nur das Erlernen guter Manieren, sondern auch Rhetorik, Seminaraufbau und den Umgang mit Kritik. Für Firmen mietete sich Näser in Restaurants ein.

Das war oft laut und nicht immer passend. Um Firmen, aber auch Schulklassen oder gar Einzelpersonen ein professionelles Ambiente bieten zu können, hat sie sich vor über einem Jahr entschieden, eine Villa auszubauen. Im Untergeschoss ist ihr neues Studio "Body Kult" für Yoga- und Pilateskurse, im Obergeschoss ist die Knigge-Akademie stilvoll eingerichtet. "Ich war auch schon im Arbeitsamt tätig. Vor allem Arbeitssuchende kommen zu mir und fragen, wie sie sich bei der Jobsuche verhalten müssen. Gutes Benehmen ist eben Selbst-Marketing", sagt die Unternehmerin.

Stilsicher zu sein, bedeutet nicht nur, das richtige Kleidungsstück auszuwählen, sondern nach dem Begrüßungsritual auch noch die Tischsitten zu überstehen. Gerade wenn es um die Existenz geht, ist es ratsam, sich mit geschäftlichen Gepflogenheiten vertraut zu machen.

"Aber Knigge bedeutet nicht, dass man verkrampft und unecht ist", betont die Knigge-Trainerin. "Adolph Knigge selbst war ein Spaßvogel und ich achte immer sehr darauf, dass die Kurse auch Spaß machen."