• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

"Straßenschlacht" für Radbegeisterte

Premiere Am Sonntag findet ein City-Cyclo-Cross-Rennen in Limbach-Oberfrohna statt

Limbach-Oberfrohna. 

Limbach-Oberfrohna. Dass der Limbacher Stadthallenchef ein kreativer Kopf ist, beweist er schon seit der Übernahme der Leitung des Hauses 2011. Wolfgang Dorn versucht immer wieder, durch neue Formate Besucher anzulocken und letztlich damit auch die Stadt zu beleben.

"Straßenschlacht" verlangt Teilnehmern einiges ab

Am kommenden Sonntag wird es eine spektakuläre Premiere geben, die weniger mit Kultur sondern mehr mit Sport und Geschick zu tun hat. Unter dem Titel "Straßenschlacht" soll es ein in seiner Art in Deutschland einzigartiges City-Cyclo-Cross-Rennen geben - ein Radrennen, bei dem den Fahrern einiges abverlangt wird. Auf einer Streckenlänge von 2,2 Kilometern dürfen alle, die Lust haben, mindestens 18 Jahre alt sind und einen Helm tragen, mit ihrem Fahrrad nicht nur schnellstmöglich auf der Straße fahren, sondern es vor allem durch eine Reihe von Hindernissen bringen: Geplant sind Rampen, eine Steilkurve, ein Kaffeesack-Parcour, eine Wellenstrecke und eine Sandpassage. Sogar das Innere der Stadthalle ist Teil des Crossrennens.

Die Teilnehmer müssen dabei unter anderem die Räder die Feuerleiter hochtragen und über die Bühne fahren, verrät Stadthallenchef Wolfgang Dorn. Mit dieser Challenge über künstliche Hindernisse und durch ganz Limbach sollen Radverrückte und Interessierte aus ganz Deutschland nach Limbach-Oberfrohna eingeladen werden.

Firmen und Spontan-Teilnehmer erwünscht

Anmelden konnten sich sowohl Firmen (Start ist 11.30 Uhr) als auch Hobbyfahrer (Start ist 15 Uhr). "110 Teilnehmer haben sich mittlerweile gemeldet", so Dorn gestern. Nachmeldungen sind noch am Sonntag bis 10 Uhr vor Ort möglich.

Start und Ziel der Straßenschlacht ist an der Stadthalle. Von da geht es unter anderem über die Burgstädter Straße, die Anna-Esche-Esche-Straße, die Wiesen zwischen Kellerberg und Jägerstraße, die Goetheschule und die Großsporthalle.



Prospekte