STZ-Team ermöglicht einen Blick in die Wohnstätte

Jubiläum Einrichtung besteht seit 15 Jahren

Das Soziotherapeutische Zentrum (kurz: STZ) beteiligt sich immer mehr an den Aktivitäten in der Stadt an der Pleiße. Mitarbeiter und Bewohner packten in der Vergangenheit unter anderem schon beim Frühjahrsputz mit an. Zudem wurde beim Kindermarktfest und bei der Vereinsmeile zum Marktfest auf die Tätigkeit aufmerksam gemacht. Interessierte Einwohner konnten am Freitagnachmittag anlässlich des 15-jährigen Bestehens einen Blick in die Wohnstätte an der Helmut-Bräutigam-Straße werfen. "Wir denken - gemeinsam mit einer Kindertagesstätte - im nächsten Jahr über die Organisation eines Straßenfestes nach", sagt Sandra Matthes, die gemeinsam mit Karin Engel für die Leitung des STZ verantwortlich ist. In der Einrichtung stehen 33 Plätze für Personen mit psychischen Erkrankungen zur Verfügung. Zudem gibt es eine Außenwohngruppe, die sich momentan in einer Villa an der Mendelssohn-Bartholdy-Straße befindet und ab Anfang November in Räume im Stadtzentrum umziehen soll. Hier werden zwölf Frauen und Männer auf die Rückkehr in eine eigene Wohnung vorbereitet.