• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Traurige Gewissheit: Vermisster Jugendlicher aus Lichtenstein ist tot

blaulicht Lebloser Körper wurde in einem Teich gefunden

Lichtenstein. 

Lichtenstein. Seit Mittwoch wurde ein 14-jähriger Junge aus Lichtenstein vermisst. Nun gibt es traurige Gewissheit: Am Donnerstagmittag wurde der vermisste 14-Jährige tot aufgefunden. Ein Zeugenhinweis führte die Beamten bei der Suche am Donnerstag zu einem Teich im Rümpfwald. Dort wurde von Spaziergängern ein Gegenstand im Wasser entdeckt. Eine Überprüfung ergab, dass es sich dabei um den Rucksack des Vermissten handelte. Im weiteren Verlauf der Suche wurde der leblose Körper des 14-jährigen Jungen im Wasser aufgefunden und geborgen.

Umfangreiche Suchmaßnahmen durch die Polizei

Seit seinem Verschwinden am Mittwochmittag wurden umfangreiche Suchmaßnahmen zum Auffinden des Jugendlichen durchgeführt. Daran waren neben Beamten des Polizeireviers Glauchau, des Einsatzzuges der Polizeidirektion Zwickau, der sächsischen Bereitschaftspolizei, Beamten der Polizeidirektion Chemnitz, der Hubschrauberstaffel und der Hundestaffel auch Kameraden der Feuerwehr, der Rettungshundestaffel mit rund 15 Suchhunden sowie freiwillige Helfer beteiligt. Außerdem wurde eine Öffentlichkeitsfahndung ausgelöst.

Ermittlungen zur Todesursache aufgenommen

Die Ermittlungen zur Todesursache dauern an. Es deutet alles darauf hin, dass es sich um einen tragischen Unfall handelt



Prospekte