Tödlicher Unfall: Sachsen-Rallye abgebrochen!

Rennen Renault-Pilot geriet ins Schleudern und prallte gegen einen Baum

Zwickau/Leutersbach. 

Zwickau/Leutersbach. Gestern Abend ist es zu einem folgenschweren Unfall bei der diesjährigen Sachsen-Rallye gekommen: Der Renault-Pilot Kai Günther aus dem erzgebirgischen Lößnitz war nach Aussagen der Polizei bereits kurz nach dem Start von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Dabei verletzten sich der 48-Jährige sowie sein 44-jähriger Beifahrer Sebastian Walker so schwer, dass sie im Krankenhaus ihren Verletzungen erlagen.

Wie die Freie Presse berichtete, entschieden die Teilnehmer daraufhin gemeinschaftlich, das Rennen nicht fortzusetzen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 50.000 Euro.

Einige Fahrer sprachen nun ihre Anteilnahme aus und berichten von der Risiken, die der Rallye-Sport mit sich bringt. Zum Artikel geht es hier.