Tage der Industriekultur geben Einblicke in Unternehmen

Premiere Erstmals gibt es das Angebot in Zwickau

tage-der-industriekultur-geben-einblicke-in-unternehmen
Projektleiterin Marika Schwarz. Foto: Markus Pfeifer

Region . Am 22. und 23. September gibt es eine Premiere. Dann finden erstmals die Tage der Industriekultur in der Region Zwickau statt. Die Macher von der Tourismusregion Zwickau haben die Idee dabei ein ganzes Stück weit von den Nachbarn in Chemnitz übernommen, die schon seit mehreren Jahren bei ihren "Spätschichten" Einblicke in Unternehmen gewähren. Die Besucherresonanz ist dabei jeweils groß.

Potentielle Mitarbeiter aufmerksam machen

"Die Industriekultur verbindet Chemnitz und Zwickau", begründet Marika Schwarz, Leiterin Tourismusmarketing in der Region Zwickau, die Zusammenarbeit. Der Einblick in die laufende Produktion von Unternehmen wird am Freitag, den 22. September, in der Zeit von 14 bis 22 Uhr möglich sein.

Doch nicht nur die Neugier der Besucher soll dabei befriedigt werden. "Die Unternehmen sollen sich präsentieren können", sagt Marika Schwarz. Denn oftmals sei ja gar nicht so genau bekannt, was in den riesigen Hallen vor sich geht. Außerdem wächst das Interesse der Firmen, mit Angeboten wie der "Spätschicht" auch potentielle neue Mitarbeiter auf sich aufmerksam zu machen. Denn mittlerweile wird es selbst für namhafte Industriebetriebe immer schwieriger, die nötigen Fachkräfte zu finden.

Auch Stadtführungen sind geplant

Geplant ist, dass elf Firmenstandorte in Limbach-Oberfrohna, Crimmitschau, Glauchau, Lichtenstein, Meerane, Hohenstein-Ernstthal, Reinsdorf und Zwickau an der Aktion beteiligen. Mit dabei sind unter anderem Continental, Thyssenkrupp System Engineering oder Friweika. Alle Teilnehmer und die Anmeldemöglichkeiten für die Führungen in den Unternehmen gibt es im Internet. Am 23. September, dem Zeitsprungtag, gibt es dann eine Vielzahl von besonderen Museums- und Stadtführungen in der Region, die ebenfalls einen besonderen Blick auf die Industriekultur der Region richten werden.