Tanzturnier um den Großen Preis von Deutschland

Ball Lebhaft, heißblütig und kokett geht es am 18. März in der Stadthalle Limbach zu

tanzturnier-um-den-grossen-preis-von-deutschland
Schillernde Kleider und Körperkunst gibt es am Samstag beim Galaball in der Limbacher Stadthalle zu erleben. Foto: Steffi Hofmann

Limbach. Es ist eine Mischung aus Sport, Kunst und Show, die am kommenden Samstag in der Limbacher Stadthalle präsentiert wird: Die Chemnitzer Tanzschule Köhler-Schimmel richtet ihr Frühlingsturnier um den Großen Preis von Deutschland in den lateinamerikanischen Tänzen sowie einen Showtanz-Nachmittag aus. Die besten Profitanzpaare aus der ganzen Bundesrepublik haben sich dazu angemeldet. Gewertet werden die fünf Lateintänze.

Dazu gehört der Cha-Cha-Cha, der aus dem Mambo entstanden ist und amüsant, kokett und fröhlich daher kommt. Der Samba aus Brasilien ist vor allem eins: lebhaft! Weiter geht es mit der Rumba, der werbend, erotisch, erobernd sein soll. Die Hüftbewegung spielt dabei eine entscheidende Rolle. Die Bewegungen des Paso Doble hingegen entstammen denen eines Toreros beim Stierkampf - heißblütig und scharf beobachtend. Als letzter in der Wertungsrunde steht der Jive, dessen Wesensart durch die Boogie-Musik bestimmt wird.

Die Tanzpaare haben am Samstag die Aufgabe, alle fünf Tänze originell und korrekt aufs Parkett zu bringen. Hier steht ihnen eine Menge an Möglichkeiten der eigenen Gestaltung offen, was einzelne Tanzelemente betrifft. Der Galaball beginnt wie immer um 19 Uhr.

Wem das zu spät ist, der ist zum Shownachmittag "Showtime non-stop!" ab 15 Uhr eingeladen. Die Tanzschule bietet auch zu früherer Stunde ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm. Die Gäste erleben die Profipaare des Turniers und Schautanzformationen der Tanzschule. Während des Programms genießen sie in aller Ruhe eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen.