• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Tatverdächtiger Brandstifter in Glauchau in U-Haft

Blaulicht 34-jähriger Tunesier ist nun in JVA

Glauchau. 

Glauchau. Am Donnerstagvormittag kam es auf dem Dachboden eines Obdachlosenheims an der Rosa-Luxemburg-Straße zu einer Brandstiftung durch einen zunächst Unbekannten. Feuerwehrleute löschten den Brand. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Durch die Flammen wurde allerdings die hölzerne Dachkonstruktion teilweise zerstört, sodass das Haus nach dem Brand nicht bewohnbar war.

Kurz darauf entzündete der Tatverdächtige auf dem nahgelegenen Bahnhofsgelände im Führerstand einer Diesellokomotive Papier und verursachte damit Sachschaden in noch unbekannter Höhe an der Lok. Der 37-jährigen Lokführer löschte das Feuer und wurde anschließend wegen des Verdachts der Rauchgasintoxikation ambulant im Krankenhaus behandelt. Anschließend entzündete der Mann auf einem leeren Waggon erneut Papier. Das Feuer erlosch jedoch von selbst, sodass hier kein Sachschaden entstand.

Polizeibeamte konnten den Tatverdächtigen kurze Zeit später auf dem Bahnhofsgelände stellen und vorläufig festnehmen. Am Donnerstagnachmittag wurde der 34-jährige Tunesier einem Haftrichter vorgeführt, welcher Haftbefehl erließ. Der Tatverdächtige wurde daraufhin in eine JVA gebracht.



Prospekte & Magazine