• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

Taxifahrer wird mit Reizgas angegriffen

Polizei Haftbefehl gegen Tatverdächtigen aus Mülsen erlassen

Mülsen. 

Mülsen. Am 16. Juni kam es in Mülsen zu einem Überfall auf einen Taxifahrer. Gegen den 21-jährigen Tatverdächtigen aus Mülsen wurde nun durch das Amtsgericht Zwickau Haftbefehl wegen räuberischen Angriffs auf Kraftfahrer in Tateinheit mit schwerem Raub erlassen.

Er soll am Tattag gegen 0.30 Uhr kurz vor Ende der Taxifahrt in der Teichaue Reizgas gezückt und es dem Fahrer ins Gesicht gesprüht haben. Letzterer hielt daraufhin erschrocken den Wagen an. Der Täter schnappte sich die Brieftasche des Mannes und verschwand. Die Ermittlungen dauern bislang noch an. Eine Tat dieses Ausmaßes ist nach Informationen der Polizeidirektion Zwickau mit mindestens fünf Jahren Freiheitsstrafe bedroht.

Gibt es hier einen Zusammenhang?

Aufgrund der Berichterstattung zum Überfall meldete sich zudem ein 36-jähriger Taxifahrer, welchem am 1. Oktober im vergangenen Jahr ein ähnlicher Vorfall widerfuhr. Er konnte den Reizgasangriff jedoch weitestgehend abwehren, sodass der Täter ohne Beute fliehen musste.

Den unbekannten Täter beschreibt er wie folgt: ca. 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß mit kurze blonde Haare. Er trug eine Strickmütze und einen bräunlichen Anorak mit Fell am Kragen. Außerdem hatte er etwa zwei Zentimeter große schwarze Tunnel in beiden Ohren. Wer Informationen zur Tat hat, soll sich bitte an die Kriminalpolizei Zwickau wenden. Tel. 0375 4284480



Prospekte