Teddybär und Monchhichi treffen sich

Kultur Ein Tanz wird in ganz Europa gezeigt

teddybaer-und-monchhichi-treffen-sich
Schülerinnen des Lessinggymnasiums tanzten im Museumshof. Foto: Andreas Kretschel

Hohenstein-Erstthhal. Genau wie in Museen und Einrichtungen in zehn anderen europäischen Ländern wurde am 1. Mai im Textil- und Rennsportmuseum getanzt. Zum "Tag der Industriekultur" zeigten Schülerinnen des Lessinggymnasiums einen schwungvollen Tanz, der zeitgleich um 15 Uhr an vielen verschiedenen Orten getanzt wurde.

Zu Melodien der Europahymne wurde eine Choreografie gezeigt, die auch typische Bewegungen von Arbeitern zeigte. An der Fassade des Museums war am 1. Mai auch der Oberlungwitzer Riesenstrumpf zu bestaunen, der 1998 zur 725-Jahrfeier entstand.

Am 13. Mai ist im Textil- und Rennsportmuseum an der Antonstraße wieder viel los. Dann steigt das Museumsfest anlässlich des Internationalen Museumstages. Es findet von 10 bis 18 Uhr statt. Im Rahmen des Festes wird auch die neue Sonderausstellung "Teddybär, Monchhichi & Co. Die Welt der DDR -Plüschtiere" eröffnet.