Teenies diskutieren mit Bürgermeisterin über Jugendclub

Dialog Es wurden Pläne geschmiedet

teenies-diskutieren-mit-buergermeisterin-ueber-jugendclub
Bürgermeisterin Dorothee Obst im Austausch mit den Jugendlichen. Foto: Nicole Schwalbe

Kirchberg . "Es ist mir wichtig, mit den Bürgern im Dialog zu sein", sagt Bürgermeisterin Dorothee Obst. Darum findet sich die Bürgermeisterin auch mehrfach im Jahr im Jugendclub ein.

In einem gemeinsamen Gespräch mit den Jugendlichen werden dann Wünsche und Probleme diskutiert und nach Lösungen gesucht. "Wir wünschen uns einen überdachten Ort, an dem wir uns auch an den Wochenenden treffen können, wenn der Jugendclub geschlossen hat", äußerte ein Jugendlicher in der Gesprächsrunde.

Das ist geplant

Obst griff den Wunsch auf und schlug vor, die Jugendlichen in die Umgestaltung des "Möbli-Parks" mit einzubeziehen, die 2018 auf der Agenda steht. Da der Vorschlag von den Jugendlichen gut angenommen wurde, versprach Obst, die Jugendlichen Ende 2017 in die Planungen der Parkgestaltung mit einzubeziehen und stellte eine feste Tischtennisplatte sowie überdachte Sitzmöglichkeiten in Aussicht.

Teens wollen mit anpacken

Obst bot ebenfalls an, eine von ihr aussortierte Finnhütte mit aufzustellen."Wenn man weiß, wie viel Arbeit in einer Sache steckt, behandelt man sie ganz anders", so ein Jugendlicher, der beim Aufbau mit anpacken möchte. Im Jugendclub selbst, der vielleicht bald den Namen "Funkloch" tragen soll, stehen ebenfalls Veränderungen an. Die Fertigung einer Eingangstür wird bereits in einer Tischlerei vorgenommen.

Der Einbau der Tür sowie die Erneuerung des Fußbodens sind in der ersten Maiwoche geplant, da in dieser Zeit der Club wegen einer Weiterbildung des Leiters Martin Lindenhayn geschlossen bleibt. Die Malerarbeiten an den Wänden möchten die Jugendlichen selbst vornehmen.

Das Material wird von der Stadt gestellt. Aufgrund der Feuchtigkeit im Eingangsbereich ist eine Überdachung geplant, die Mittel sind hierfür bereits im Haushalt bereitgestellt. Ausführung ist im Sommer geplant.