Telefonbetrüger wollen Bürger abzocken

Polizei Angebliche Anwälte fordern 1.300 Euro

telefonbetrueger-wollen-buerger-abzocken
Foto: Harry Härtel

Hartmannsdorf. Ein 47-Jähriger wurde am Montagvormittag skeptisch, als ihn zuerst ein angeblicher Staatsanwalt und anschließend ein weiterer Anwalt anriefen, um auf vermeintlich ausstehende Zahlungen hinzuweisen. Angeblich schuldete der 47-jährige Mann ihnen 1.300 Euro aus einem Vertrag, die er entweder sofort oder in Raten abbezahlen sollte. Nur dann würden sie die Anzeige fallen lassen, machten die Unbekannten klar.

Nachdem Anruf ging der Hartmannsdorfer zu einem echten Anwalt, der ihm riet, sofort zur Polizei zu gehen. Kurze Zeit später wurde Anzeige erstattet. Da der 47-Jährige keine Überweisung getätigt hatte, entstand ihm kein finanzieller Schaden.