Termine für Straßenfest stehen fest

Innenstadt Händler öffnen am 17. September und 17. Dezember

termine-fuer-strassenfest-stehen-fest
Zum Stadt- und Straßenfest ist im nächsten Jahr auch am Sonntag wieder ein Einkaufsbummel in Werdau möglich. Foto: Frenzel

Werdau. Die Geschäfte in Werdau dürfen im neuen Jahr an zwei verkaufsoffenen Sonntagen öffnen. Dabei handelt es sich um den 17. September zum Stadt- und Straßenfest und um den 17. Dezember zum Weihnachtsmarkt. Die Entscheidung hat der Stadtrat vor wenigen Tagen getroffen. Zuvor gab es bereits grünes Licht vom Gewerbeverbund. Damit wird an der Regelung der letzten Jahre festgehalten. Händler, die sich in der Kernstadt befinden, dürfen an den beiden Tagen zwischen 12 und 18 Uhr ihre Waren verkaufen. Die Verantwortlichen im Rathaus verweisen auf die Bedeutung der beiden Veranstaltungen, zu denen viele Besucher in der Innenstadt auf den Beinen sind. Die Festmeile zum Stadt- und Straßenfest erstreckt sich stets über August-Bebel-Straße und Markt. Zum Weihnachtsmarkt wird auf dem Marktplatz ein Kulturprogramm geboten. Festgelegt ist auch: Die Einkaufseinrichtungen, die sich in den Ortsteilen von Werdau befinden, müssen an den genannten Tagen geschlossen bleiben. Der Grund: Die Veranstaltungskonzepte beziehen Steinpleis, Leubnitz, Langenhessen und Königswalde nicht ein. Die Städte dürfen an bis zu vier Sonntagen im Jahr zu besonderen Ereignissen einen Extra-Einkaufsbummel genehmigen. Die Termine müssen jährlich neu festgelegt werden.