THC-Sieben trifft auf Tabellenschlusslicht

Handball Zwickau sorgt mit einem Sieg im Kreisderby für Furore

Die Formkurve des Zwickauer HC Grubenlampe hat sich in der mitteldeutschen Oberliga zuletzt deutlich nach oben geneigt.

Die ZHC-Männer konnten durch die Erfolge gegen die HSG Freiberg (33:32) und im Kreisderby beim HC Glauchau/Meerane (24:22) viel Selbstvertrauen tanken. Die Schützlinge von Spielertrainer Jiri Tancos und Co-Trainer René Bauer rangieren nun mit 9:11 Punkten auf dem neunten Platz. Sie müssen am heutigen Samstag - bereits ab 16 Uhr - ein wichtiges Heimspiel in der Sporthalle in Neuplanitz bestreiten. Als Gegner wird die Mannschaft vom Aufsteiger TSG Calbe erwartet. Der Neuling aus Sachsen-Anhalt steht mit 2:18 Punkten auf dem letzten Platz. Allerdings hat die Mannschaft aus Calbe zuletzt mehrfach nur ganz knapp verloren - gegen die Spitzenteams aus Naumburg und Riesa fehlte jeweils nur ein Tor zum Unentschieden. "Wir werden den Kontrahenten auf keinen Fall unterschätzen und wollen den Erfolg vom Spiel in Glauchau mit einem Sieg veredeln", teilte René Bauer kurz nach dem Kreisderby in der Sachsenlandhalle mit. Dort hat die ZHC-Sieben vor den fast 400 Zuschauern vor allem mit einer bärenstarken Abwehr überzeugt. Nachdem die Mannschaft aus Zwickau zur Pause noch mit 12:15 in Rückstand lag, konnte die Partie im zweiten Abschnitt gedreht werden. Dabei profitierten die Zwickauer in der Offensive vor allem von der Torgefahr von Adam Krejcirik aus dem Rückraum und von Lars Lindner auf der Rechtsaußenposition.