Theater bekommt neue Technik

Investition Funkmikrofone und Audio-Anlage erhöhen Qualität

Handwerker und Techniker geben sich momentan im Theater die Klinke in die Hand. In die städtische Einrichtung werden mehr als 200.000 Euro investiert. Dadurch lässt sich die Sicherheit erhöhen und die Qualität der Veranstaltungen verbessern. Anfang 2016 soll die neue Brandmeldeanlage scharf geschaltet werden. Der Einbau der Technik ist über mehrere Etappen erfolgt. "Dadurch können wir die Sicherheit für die Besucher deutlich erhöhen", sagt Thilo Ferstl, der für das Veranstaltungsmanagement im Theater verantwortlich ist. Mit Unterstützung aus den Fördertöpfen des Kulturraumes war zudem die Anschaffung von Funkmikrofonen und Audio-Anlage möglich. "Wir hatten bisher eine Audio-Anlage, die 1993 eingebaut wurde und ausschließlich für das gesprochene Wort gedacht war, zur Verfügung", sagt Theater-Techniker Stefan Opalinski. Zu Beginn des neuen Jahres ist zudem die Montage des Rundprospektes und der Bühnenscheinwerfer geplant. Bisher musste das Rundprospekt noch mit einer Handkurbel in Gang gesetzt werden. In Zukunft bewegt es sich per Knopfdruck. Bei den neuen Scheinwerfern handelt es sich um LED-Technik, die einerseits weniger Strom braucht und andererseits für ein helleres Licht als die Vorgänger sorgt.