Theater für die Allerkleinsten

Vorstellung Szenische Lesung mit dem Buch "Till Wiesentroll" startet am 14. November

theater-fuer-die-allerkleinsten
Szene aus "Till Wiesentroll". Foto: Theater Plauen-Zwickau

Zwickau. Für das ganz junges Publikum hält das Theater Plauen-Zwickau ab sofort ein neues Theaterformat bereit. Los geht es am 14. November, 10 Uhr, im Theater in der Mühle. Die Reihe startet mit dem Kinderbuch "Till Wiesentroll" von Ulrike Kuckero, gelesen von der Schauspielerin Else Hennig. Gemeinsam mit den Kindern ergründet sie, wo das Donnern und Krachen herkommt, das den kleinen Troll nachts nicht schlafen lässt.

Schuld daran ist, wie sich schnell herausstellt, der furchterregende Bergtroll mit Namen Gonnerdroll. Doch der lacht Till nur aus, als er sich über die nächtliche Ruhestörung beschwert. Wie gut nur, dass Till Wiesentroll hilfsbereite Freunde hat. Die Spieldauer beträgt, je nach Reaktion der anwesenden Jungen und Mädchen, etwa 35 Minuten ohne Pause.

Mitmachen ausdrücklich erlaubt

Das Stück ist für Kinder ab vier Jahren geeignet. Mit abwechselnden Kinderbüchern und dem Ensemble des Theaters, das diese zum Leben erwecken, wurde eine szenische Lesung entwickelt, bei der das Reagieren und Mitmachen der Kinder mehr als erwünscht ist. Gemeinsam gilt es hier einer Geschichte zu folgen, Klängen und Geräuschen zu lauschen und auf Zuruf eifrig mitzuhelfen. Und dabei sehen die Kinder auch noch, wie alles entsteht.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben