Theater setzt auf Vielfalt

Kultur Konzert mit Matthias Schmidt und Kabarett mit "Sanftwut" in Planung

An den nächsten Tagen finden im Theater in Crimmitschau mehrere interessante Veranstaltungen statt. Am Freitag steht Veranstaltung "Von Klassik bis Rock" mit Matthias Schmidt auf dem Programm. Sie beginnt 20 Uhr im oberen Foyer des Kulturtempels. Schmidt interpretiert ausgewählte Stücke aus Rock,Pop und Klassik auf Klavier, Gitarre und E-Gitarre. Am Sonntag folgt der Auftritt des Kabaretts "Sanftwut".

Die Ulknudeln aus Leipzig strapazieren ab 17 Uhr mit der Show "20 Jahre Deutsche Gemeinheit". Die Gäste erleben einen Abend mit Satire, Witz, schwarzem Humor und wunderbarer Musik. Das Jubiläumsprogramm von "Sanftwut" ist eine Liebeserklärung an die vergangenen zwei Jahrzehnte mit einer klaren Tendenz: Wir geben nicht auf. Trotz Staatspleiten und Klimawandel wird der Blick nach vorn gerichtet. In Crimmitschau stehen für "Sanftwut" am Sonntag Uta Serwuschok, Ingolf Serwuschok und Thomas Störel auf der Bühne. Zudem laufen die Vorbereitungen auf die Premiere der Veranstaltung "Theater-Rock". Sie steigt am 2. November ab 20 Uhr. Die Show wird von den fünf Musikern von "High Voltage" gestaltet. Das Quintett kommt aus Thüringen. Sie haben sich zudem die Unterstützung von "Andreas Marius Weitersagen" geholt. Er gehört zu den besten Westernhagen-Doubles und hat mit seiner Varieté-Show schon viele Gäste in Berlin begeistert. "High Voltage" wandert mit "Theater-Rock" auf neuen Pfaden und wird einen Teil der Songs der 60-er und 70-er Jahre zum Besten geben. Informationen zu den Veranstaltungen und den Tickets gibt es an der Theaterkasse in Crimmitschau unter der Rufnummer 03762/47888.