Top-Stürmer fällt aus

Eishockey Matt Foy am Oberschenkel verletzt

Bittere Pille für die schwach in die Saison gestarteten Eispiraten Crimmitschau: Top-Stürmer Matt Foy (31) fällt wahrscheinlich bis Mitte Oktober aus. Der Offensivmann, der im Sommer von den Eisbären Berlin geholt wurde und bisher nur drei Partien für die Eispiraten absolviert hat, hat sich im Auswärtsspiel in Rosenheim einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen. Das wurde bei einer MRT-Untersuchung im Klinikum in Altenburg festgestellt. "Es wurde bereits mit der Behandlung der Verletzung begonnen", teilte Eispiraten-Medienchef Stefan Aurich am Mittwoch in einer Pressemitteilung mit. Aurich macht deutlich, dass die medizinische Abteilung frühestens in drei Wochen mit einem Foy-Comeback rechnet. Der kanadische Stürmer hat sich in den vergangenen Jahren immer wieder mit Verletzungen herumgeplagt und deshalb keinen neuen Vertrag in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) erhalten. Offen ist bisher, ob die Eispiraten-Verantwortlichen aufgrund der Foy-Zwangspause an den nächsten Tagen noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv werden. Am Rande der Bande: Einen neuen Spielbeginn gibt es für das Sachsenderby zwischen Crimmitschau und Dresden am 4. Oktober. Das erste Bully erfolgt 14 Uhr. Der Grund: Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) will in seiner Sendung "Sport im Osten" über die Partie berichten. Die Gäste aus Dresden haben mit Harrison Reed und Max Campbell zwei Ex-Eispiraten im Kader.