• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Top-Torjägerin Pia Adams verlässt BSV Sachsen Zwickau

Handball Zwei Nachholspiele stehen für die Frauen fest

Zwickau. 

Zwickau. Einen heftigen Paukenschlag gab es in dieser Woche beim BSV Sachsen Zwickau. Pia Adams, die aus Burscheid (Nordrhein-Westfalen) stammt und seit Oktober 2020 für die Westsachsen spielt, wird den Verein am Ende der Saison 2021/22 verlassen und somit nicht mehr für die Zwickauer spielen. Die 26-jährige Rückraumspielerin erzielte für den BSV in der 2. und 1. Bundesliga bisher insgesamt 136/58 Tore. In der laufenden Erstligasaison kam sie auf 38 Treffer, davon verwandelte sie 20 Siebenmeter.

Ein großer Verlust für die Mannschaft

BSV-Co-Trainer Dietmar Schmidt sagte dazu: "Es ist sehr schade, dass sie uns verlässt. Pia hat eine gute Entwicklung bei uns genommen und ist eine Führungsspielerin in der 1. Liga geworden. Es ist ein großer Verlust mit ihrer Vorbildwirkung im Training. Für viele andere deutsche Spielerinnen ist es ein Zeichen, dass in Zwickau eine gute Arbeit geleistet wird und sich die jungen Spielerinnen hier prächtig entwickeln können. Pia hat eine ausstrahlende Wirkung für Zwickau gezeigt." Die 1,82 m blonde Handballerin wurde nach der Serie 2020/21 als "Spielerin der Saison" der 2. Bundesliga ausgezeichnet.

Nachholtermine stehen fest

Die Ungarin Petra Nagy befindet sich nach ihrer Achillessehnenoperation Ende des vergangenen Jahres auf den Weg der Besserung. "Sie trainiert schon wieder und ist sehr ehrgeizig. Wir hoffen, dass sie in drei spätestens vier Wochen wieder zur Verfügung steht", betonte Schmidt. Für die zwei ausgefallenen Spiele des BSV gibt es seit Mitte dieser Woche die Nachholtermine. Das Ostderby BSV gegen den Thüringer HC wurde für Mittwoch, 16. Februar (19.30 Uhr) in Neuplanitz angesetzt. Die Auswärtspartie in Neckarsulm soll am 23. Februar stattfinden.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!