Traditionell, aber doch mit einigen Neuheiten

Vorbereitungen Zwickauer Weihnachtsmarkt öffnet am 28. November

traditionell-aber-doch-mit-einigen-neuheiten
Matthias Rose von der Kultour Z stellt die Fläche des Weihnachtsmarktes für 2017 vor. Foto: msz / Alfredo Randazzo

Zwickau. Die Adventszeit rückt immer näher und damit auch die Eröffnung des Zwickauer Weihnachtsmarktes. Diese traditionsreiche Veranstaltung auf dem Haupt- und dem Kornmarkt zieht die Besucher seit vielen Jahren in ihren Bann.

An mehr als 120 Ständen stehen vom 28. November bis 23. Dezember traditionelle Holzkunst, Geschenkartikel aus Blech oder erzgebirgische Holzkunst im Mittelpunkt. Die kulinarischen Angebote reichen vom unverzichtbaren Glühwein und der in der Region nicht wegzudenkenden "Roster" über Handbrot, Süßwaren und Baumstriezel bis hin zu Flammlachs oder - erstmals in diesem Jahr - Rahmfladen. Das tägliche Bühnenprogramm, der 19 Meter hohe Weihnachtsbaum, die Pyramide auf dem Kornmarkt oder die Märchenhütten sorgen ebenfalls für die passende Einstimmung auf das Weihnachtsfest und die dazu gehörende Stimmung.

Diese kommt sicher auch im Areal des Schlosses Osterstein auf. Hier gibt es an den vier Adventswochenenden zirka 50 Händler und Handwerker, das weltweit größte Räucherhäuschen mit der 15 Kilogramm schweren Räucherkerze sowie verschiedenste Angebote für Kinder zu erleben. Neu gegenüber den Vorjahren sind eine Kinderrodelbahn und die Kunst-Eisstockbahn.

Auch in den Priesterhäusern werden nicht nur die Jüngsten "große Augen" bekommen. Die städtische Einrichtung präsentiert in ihrer Sonderausstellung vom 2. Dezember bis 7. Januar historisches Blechspielzeug aus acht Jahrzehnten. Zu sehen sind dann Autos und Flugzeuge, Dampfmaschinen und Aufziehfiguren oder zwei große Modelleisenbahnanlagen. Hinzu kommen am ersten und zweiten Adventswochenende der Handwerkermarkt im Domhof, die Weihnachtsmannfahrt am 2. Dezember sowie die verkaufsoffenen Sonntage am 3. und 17. Dezember und die große Bergparade am Samstag des dritten Adventswochenendes.