• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Traktor und Sachsen müssen auswärts ran

Fußball Neukirchen steht unter Druck

Neukirchen/Werdau. 

Die Teams aus der Pleiße-Region müssen am Sonntag in der Kreisoberliga auf Reisen. Für die SG Traktor Neukirchen steht ein Auswärtsspiel bei der SG Schönfels auf dem Programm. Der FC Sachsen Steinpleis-Werdau tritt in Oberlungwitz an. Los geht's jeweils 15 Uhr.

Die Regionalvertreter gehen mit einer ganz unterschiedlichen Ausgangssituation in die beiden Partien.

Neukirchen wartet immer noch auf den ersten Saisonsieg. Vor allem die Defensive gilt als "Baustelle" im Traktor-Team. Zuletzt kassierte die Mannschaft aus Neukirchen - trotz eines Treffers von Lucas Böttcher - eine 1:3 (0:0)-Niederlage gegen den FSV Limbach-Oberfrohna. Die Truppe von Trainer Frank Löscher, der seit dem Beginn der Saison im Amt ist, nimmt den vorletzten Platz ein.

Der FC Sachsen Steinpleis-Werdau steht auf dem sechsten Rang. Der Aufsteiger erkämpfte am Wochenende im Derby gegen die SG Schönfels ein 3:3 (2:0)-Remis. Vor den 140 Zuschauern konnten die Gastgeber lange sogar auf einen "Dreier" hoffen. Die 2:0- und spätere 3:1-Führung nach Treffern von Rico Krebs (14.), Florian Graupner (45.) und Rico Krebs (70.) konnte aber nicht über die Zeit gerettet werden.

Die Teams aus der Kreisoberliga haben bisher fünf Spieltage absolviert. Die einzige verlustpunktfreie Mannschaft ist der VfL 05 Hohenstein-Ernstthal II, der mit 15 Punkten die Tabelle anführt.

Als ärgste Verfolger gelten bisher Lichtenstein (12 Punkte) und Oberlungwitz (11 Punkte). Neben Neukirchen wartet auch Reinsdorf-Vielau noch auf den ersten Saisonsieg.



Prospekte