Trio wechselt zur Konkurrenz

Eishockey Etliche Ex-Eispiraten finden neue Arbeitgeber

trio-wechselt-zur-konkurrenz
Stürmer Jordan Knackstedt hat den Klub gewechselt - von Crimmitschau nach Dresden. Foto: Kretschel  Foto: Kretschel

Crimmitschau. Drei Profis, die in der abgelaufenen Saison noch für die Eispiraten Crimmitschau in der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL 2) auf dem Eis standen, kommen in der Serie 2018/19 mit den Gästemannschaften zurück in das Kunsteisstadion im Sahnpark. Jordan Knackstedt hat einen Vertrag bei den Eislöwen Dresden unterschrieben. Robbie Czarnik wechselt zu den Tower Stars Ravensburg. Brock Maschmeyer verstärkt die Defensive der Heilbronner Falken. Das Trio haben Trainer Kim Collins und Gesellschafter Ronny Bauer, die sich federführend um die Zusammenstellung der Mannschaft kümmern, noch nicht äquivalent ersetzt.

Neuer Wechsel neues Glück

Den Sprung in die Deutsche Eishockey Liga (DEL) wagt Verteidiger Will Weber. Der Deutsch-Amerikaner, auf den die Bezeichnung als "Fels in der Brandung" zugetroffen hat, wechselt zu den Fischtown Pinguins Bremerhaven. Dagegen geht's für einige Akteure eine Klasse tiefer in der Oberliga weiter: Erik Gollenbeck nahm ein Angebot der Selber Wölfe an. Maurice Keil versucht einen Neustart bei den Black Dragons Erfurt. Elia Ostwald, den viele Fans gern weiter im Eispiraten-Trikot gesehen hätten, wechselt zum EV Landshut. Der Verteidiger sieht seinen Lebensmittelpunkt künftig in der niederbayerischen Stadt. Danny Pyka, der sich in der Vergangenheit immer wieder mit Verletzungen herumgeplagt hat, beendet seine Karriere. Die Zukunft von Ivan Ciernik ist offen. Der 40-Jährige erhielt von den Eispiraten-Verantwortlichen kein neues Vertragsangebot.

Zwei Legionäre zieht es ins Ausland: Verteidiger Ales Kranjc gehört künftig zum Kader von HK Olimpija Ljubljana in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL). Stürmer Scott Allen wechselt zum norwegischen Erstligisten Sparta Sarpsborg.