Trotz Bucheli Niederlage für den ETC

Eishockey Eispiraten verlieren in Bayreuth

trotz-bucheli-niederlage-fuer-den-etc
Daniel Bucheli feierte sein Comeback. Foto: Frenzel

Bayreuth. Stürmer Daniel Bucheli hat sich nach einer viermonatigen Verletzungspause eindrucksvoll zurückgemeldet. Der 28-jährige Stürmer feierte am Freitagabend mit einem Treffer und einer Vorlage ein gelungenes Comeback nach seiner Schulteroperation.

Trotzdem konnte der Rückkehrer die nächste Auswärtspleite nicht verhindern. Die Eispiraten Crimmitschau kassierten beim EHC Bayreuth eine 3:4 (1:0,2:1,0:3)-Niederlage. Damit bleibt die Mannschaft von Trainer John Tripp auf dem letzten Platz in der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL 2).

Vor den 2680 Zuschauern hat Ole Olleff die Gäste mit einem Schuss von der blauen Linie in Führung gebracht (17.). Bayreuth gelang durch David Wohlberg der Ausgleich (28.). Danach trugen sich Daniel Bucheli (34.) und Mark Lee (38.) für die Eispiraten in die Torschützenliste ein.

Der Knackpunkt in der Partie: Zu Beginn des letzten Abschnitts stand Crimmitschau im Powerplay auf dem Eis. Mark Lee verlor die Scheibe im eigenen Drittel. Niclas Lucenius ging in der Rückwärtsbewegung dem Zweikampf aus dem Weg. Sergej Stas sorgte mit der Rückhand für das 2:3 (43.). Danach drehte Bayreuth mit zwei Powerplay-Toren gegen ein plötzlich total verunsichertes Eispiraten-Team das Spiel. Ivan Kolozvary (3:3/50.) und Nathan Robinson (4:3/52.) machten den Tigers-Sieg perfekt.