• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Chemnitz

Trunkenheit führt in Neumark zu schwerem Auffahrunfall

Blaulicht Leicht Verletzte nach Kettenreaktion

Neumark. 

Neumark. Ein alkoholisierter, (1,64 Promille), 22-jähriger Ukrainer befuhr mit einem Transporter die S 289 aus Richtung Werdau, mit der Absicht, an der Ampelkreuzung nach links in Richtung Zwickau auf die B 173 abzubiegen. Der Fahrer eines Opel (49, männlich) befand sich zu diesem Zeitpunkt vor ihm im Haltebereich einer Ampelanlage, welche rot zeigte. Auf diesen krachte der Fahrer mit seinem Transporter und schob den Opel in den Kreuzungsbereich der Richtungsfahrbahn Reichenbach.

 

Sachschaden von rund 40.000 Euro

Zur gleichen Zeit befuhr ein 29-jähriger Fahrer eines Skoda diese Fahrspur aus Richtung Zwickau in Richtung Reichenbach und kollidierte mit dem Opel.

Ein weiterer dahinter fahrender 21-jähriger Fahrzeugführer eines weiteren Skoda, der ebenfalls grün hatte, konnte trotz eines versuchten Ausweichmanövers nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Skoda vor ihm auf. Die Bilanz dieser Kettenreaktion sind drei leicht Verletzte und ein Sachschaden von rund 40.000 Euro.

Der Verursacher selbst, wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge musste der Bereich für über zwei Stunden voll gesperrt werden.