Über Murmeln und Musik

Musik Driftwood Holly war Namensgeber

ueber-murmeln-und-musik

Kirchberg. Sie sprudeln über vor Ideen, die ins Rollen kommen wie kleine, bunte Murmeln. Murmeln, die wir als Kinder noch mit dem Finger durch selbstgebaute, sandige Murmelbahnen geschoben haben.

Anja Roocke und Nicole Hartig sind die "Murmelmädchen", eine taufrische Musikband, die so viel Power in der Stimme haben, dass die Eierschalen hinter den Ohren in Lichtgeschwindigkeit davongeflogen sind. Wie alte Hasen stehen sie auf der Bühne und präsentieren ihre Songs, als hätten sie nie etwas anderes gemacht.

Die Lieder, die sie mit Gesang und akustischer Begleitung von Roockes Gitarre covern. Dabei reicht ihr wunderschön interpretiertes Repertoire von "Calm after the storm" von den Common Limits aus dem Jahr 2014 über "Imagine" von John Lennon bis hin zu "These boots are made for walking" von Nancy Sinatra von 1966.

"Wir singen gerne Lieder, die uns berühren, wie zum Beispiel von Tina Dico. Das sind oft unbekanntere Songs", sagt Anja Roocke, die Gitarre und Mundharmonika gelernt hat. Gesangsunterricht hatten sie nicht, das Talent wurde ihnen in die Wiege gelegt.

Als nächstes werden die Murmelmädchen beim Freiträumer-Festival in der Festhalle von Plauen vom 24. bis 26. März zu sehen sein.