Übergriff in Zwickau endet mit drei Verletzten

Polizei Auseinandersetzung an einem Straßenbahn-Warthäuschen

Zwickau. 

Zwickau. Auf der Bosestraße kam es am Dienstagabend aufgrund eines Knallerwurfs zu einer Auseinandersetzung mehrerer Personen, die in physischer Gewalt endete. Eine 17-Jährige wurde durch einen 30-Jährigen mit dem Kopf an ein Straßenbahn-Warthäuschen gestoßen. Ein namentlich bekannter Tatverdächtiger schlug außerdem einem 48 Jahre alten Mann ins Gesicht.

Eine weitere unbekannte Person wurde ebenfalls an das Straßenbahn-Warthäuschen gestoßen, wobei die Glasscheibe endgültig auseinander brach. Als die Polizei eintraf, hatte sich die Lage wohl schon entspannt. Die verletzten Personen erstatteten Anzeigen wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung.