• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Ungewöhnlicher Notfall für die Feuerwehr

Einsatz Pferd muss aus Transporter gezogen werden

Glauchau. 

Glauchau. Zu einem außergewöhnlichen Einsatz wurde die Glauchauer Feuerwehr am Freitag gegen 11:40 Uhr auf den Autobahnparkplatz Am Angerberg gerufen.

Eine Pferdestute hatte sich im Anger losgerissen und war gestürzt. Das Tier konnte sich wegen dem geringen Platz im Anhänger nicht wieder aufrichten. Die Feuerwehr musste das Tier ein Stück in Richtung Tür ziehen. Durch den Druck schaffe das Tier es wieder auf die Beine.

Bei dem Einsatz haben die Kameraden ihre Kleidung und Helme mit Reflektoren ausgezogen, um das Tier nicht zu erschrecken oder zu blenden. Es stellte sich auch heraus, dass das Trenngitter im Hänger nicht eingebaut war. Wie es aussieht, muss die Besitzerin den Einsatz bezahlen wegen falscher Ladungssicherung. Das Pferd sollte von Greis nach Cottbus zur Ausbildung gefahren werden. Die Feuerwehr war mit 14 Kameraden und 3 Fahrzeugen im Einsatz, auch die Polizei war vor Ort.



Prospekte