Unternehmen laden Schüler ein

Ausbildung Polizei, Kliniken und Volkswagen stehen besonders hoch im Kurs

unternehmen-laden-schueler-ein
Manja König koordiniert die Angebote zur "Woche der offenen Unternehmen". Foto: Frenzel

Landkreis. 175 Unternehmen aus dem Landkreis Zwickau beteiligen sich an der "Woche der offenen Unternehmen". Sie laden vom 13. bis 18. März zu Unternehmensbesuchen ein. Das Angebot ist ein Bestandteil der Ausbildungsinitiative "Schau rein". Mehr als 100 von 350 angebotenen Veranstaltungsterminen sind bereits komplett ausgebucht. Das teilt Manja König, Leiterin des Sachgebietes für Kreisentwicklung, Wirtschaftsförderung und Tourismus, auf BLICK-Anfrage mit. "Besonders nachgefragt waren die Ausbildungsberufe Polizeivollzugsbeamter, Drogist, Kaufmann im Einzelhandel, Zahnarzt, Sport- und Fitnesskaufmann, Verwaltungsfachangestellter", sagt Manja König. Deshalb seien die Angebote der Polizeidirektion Zwickau, des dm Drogeriemarktes, von Volkswagen Sachsen und der Krankenhäuser in Lichtenstein und Glauchau schnell ausgebucht gewesen.

Freuen würde sich Manja König, wenn es mehr Interesse aus den Gymnasien geben würde. "Leider beteiligen sich die Mädchen und Jungen von den Gymnasien an der Aktion noch recht zögerlich, obwohl auch die Möglichkeit besteht, akademische Berufe und unzählige Karrierewege nach dem Studium kennenzulernen", sagt die Sachgebietsleiterin. Weitere Informationen gibt es auf der Internetplattform unter der Adresse www.schau-rein-sachsen.de.