Update: Betrunkener Lkw-Fahrer richtet Schaden von 25.000 Euro an

Unfall Der Lkw raste fast in ein Bauerngut

Foto:Andreas Kretschel

Callenberg. Am Dienstagvormittag, gegen 10 Uhr, kam zwischen der Ausschlussstelle A4 Hohenstein-Ernstthal und Reichenbach in Richtung Waldenburg ein Lkw von der B180 ab und war etwa 1,50 Meter vor einem Bauerngut zum stehen gekommen.

Der russische Lkw-Fahrer soll nach Zeugenaussagen vor Ort 2,88 Promille Alkohol im Blut gehabt haben. Im Führerhaus liegen noch 2 Leere und ein volle Flasche Schnaps. Der Tank wurde beschädigt und der Diesel musste abgepumpt werden. Die Freiwillige Feuerwehr St.-Egidien und Hohenstein-Ernstthal waren im Einsatz.

Update vom 7. November: Verletzt wurde laut Polizei niemand. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 25.000 Euro geschätzt. Eine Spezialfirma musste wegen auslaufender Betriebsmittel alarmiert werden. Die genaue Promillezahl, die der 51-jährige Lkw-Fahrer intus hatte, beträgt laut den Beamten 2,94. Weiterhin wurde der Fahrer eines schwarzen Pkws gefährdet - das gaben Zeugen bekannt. Nun sucht die Polizei nach dem Pkw-Fahrer.