Update: Drei schwer verletzte Personen bei Kreuzungscrash

Blaulicht Ein Rettungshubschrauber kommt zum Einsatz

Langenweißbach. 

Langenweißbach. Am Samstagnachmittag gegen 13.30 Uhr wurden die Feuerwehren aus Langenbach, Weißbach und Wiesenburg sowie Rettungsdienst, Notarzt, Rettungshubschrauber und Polizei auf die B93 an die Kreuzung B93/Kretschamweg/Schneeberger Straße gerufen.

Ein schwerer Unfall

Ein Pkw Seat war auf der Kreuzung mit einem Pkw Opel kollidiert. Bei dem Unfall wurden nach ersten Informationen vom Einsatzleiter 3 Personen schwer verletzt. 2 von den Verletzten wurden vom Rettungsdienst mit Rettungswagen und einer mit dem Rettungshubschrauber Christoph 46 ins Krankenhaus gebracht.

Großeinsatz und Vollsperrung

Die Kreuzung wurde voll gesperrt. Der Verkehrsunfalldienst hat mit den Ermittlungen zum genauen Unfallhergang begonnen. Zum Sachschaden können noch keine Angaben gemacht werden. Die Feuerwehren waren mit 35 Einsatzkräften und 5 Fahrzeugen im Einsatz. Sie sicherten die Einsatzstelle unterstützen den Rettungsdienst, klemmten Batterien ab und banden auslaufendes Betriebsmittel.

Update der Polizei: 9. Juni, 11.54 Uhr

 Am Samstagnachmittag wollte ein 19-jähriger Deutscher mit seinem Seat die Schneeberger Straße/B 93 überqueren, um in Richtung Kirchberg weiterzufahren. Dabei stieß er mit einem bevorrechtigten 63-jährigen Opel-Fahrer zusammen. Der Opel war auf der B 93 in Richtung Schneeberg unterwegs. Bei dem Zusammenstoß wurden beide Fahrer verletzt und im Krankenhaus behandelt. Im Opel befand sich eine 68-jährige Beifahrerin, welche ebenfalls verletzt ins Krankenhaus kam. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die Unfallstelle war über zwei Stunden vollgesperrt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 40.000 Euro.
 

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion