Update - Hartenstein: BMW überschlägt sich und beschädigt Auer Mannschaftsbus

blaulicht BMW-Fahrer ist schwer verletzt

Hartenstein. 

Gegen 17.30 Uhr ereignete sich am Himmelfahrtstag ein schwerer Verkehrsunfall an der A72. Auf der Einfahrt Hartenstein kam ein BMW-Fahrer, womöglich aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit, von der Fahrbahn ab und fuhr auf eine Böschung auf. Der BMW flog daraufhin über mehrere Büsche, krachte gegen einen Baum und kam an der Ausfahrt Hartenstein auf der anderen Seite zum Stehen. Die Trümmer sowie andere Autoteile beschädigten dort den Mannschaftsbus des FC Erzgebirge Aue an der Seite sowie an der Front. Der BMW-Fahrer wurde bei dem Crash schwer verletzt und kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Weitere Informationen durch die Polizei folgen in Kürze.

Die Veilchen wollten zum Auswärtsspiel nach Nürnberg reisen, das für morgen Abend angesetzt ist. Vorerst sind Trainer und Spieler in privaten PKW nach Aue zurückgekehrt.

Update 22. Mai: 

Wie die Polizei heute bekannt gab, wollte am gestrigen Donnerstag ein VW Multivan, gesteuert von einem 54-Jährigen, ungefähr hundert Meter vor der Anschlussstelle Hartenstein einen LKW überholen. Dazu scherte er in den linken Fahrstreifen aus. Der 24-jährige BMW-Fahrer bemerkte das Fahrmanöver und bremste daraufhin ab. Dabei geriet der BMW ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß im Bereich der Ausfahrt der Anschlussstelle gegen einen Verkehrszeichenträger und fuhr über einen Hügel. 

Wie bereits bekannt war, überschlug sich das Fahrzeug anschließend und blieb schließlich auf der Seite liegen. Der BMW-Fahrer sowie seine 22-jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt etwa 42.000 Euro.