Vassilius bringt Geschenke zum Jahreswechsel

Advent Restaurantbetreiber erzählen über Weihnachten in Griechenland

vassilius-bringt-geschenke-zum-jahreswechsel
Anastasia Kordela und Voukias Stavros vom Restaurant "El Greco" in Crimmitschau. Foto: Frenzel

Crimmitschau. Die Kinder in Griechenland müssen sich mit Blick auf die Geschenke in Geduld üben. Sie werden vom heiligen Vassilius erst in der Nacht vom 31. Dezember zum 1. Januar an die Betten der schlafenden Mädchen und Jungen gebracht. "Weihnachten wird ausschließlich am 25. und 26. Dezember gefeiert, wenn die Familien in gemütlicher Runde zusammen kommen", erzählen Anastasia Kordela und Voukias Stavros vom griechischen Restaurant "El Greco" am Markt in Crimmitschau. Sie beantworten in diesen Tagen immer wieder einige Fragen von interessierten Kunden zu Besonderheiten, die es in der Weihnachtszeit in Griechenland gibt.

Leuchtboote in den Fenstern zu Weihnachten

An der Mittelmeerküste nahe der Ägäis wird auf einen besonderen Weihnachtsschmuck gesetzt: In den Fenstern von einigen Häusern sorgen beleuchtete Mini-Boote für Lichterglanz. Viele griechische Familien schmücken mittlerweile - ähnlich wie in anderen europäischen Ländern - ihren Weihnachtsbaum. Anastasia Kordela und Voukias Stavros, die nun schon seit fünf Jahren für das "El Greco" verantwortlich sind, freuen sich auf die Adventszeit in Crimmitschau. Der Weihnachtsmarkt befindet sich direkt vor ihrem Restaurant. Dadurch wächst an den nächsten Tagen erfahrungsgemäß auch wieder das Interesse an Geschenkgutscheinen. Zudem organisiert das Team vom "El Greco" am 8. Dezember einen griechischen Abend. Die Restaurantbetreiber haben erst kürzlich das Fabrikantenzimmer, in dem Platz für Gesellschaften mit rund 20 Personen ist, komplett renoviert und neu gestaltet.