Verein verschenkt vier Tablets zum Abschied

Unterstützung Tierpark-Schüler können jetzt besser recherchieren

verein-verschenkt-vier-tablets-zum-abschied
Die Fünftklässler finden die Tablets der Tierparkschule toll. Foto: A. Büchner

Limbach-Oberfrohna. Der Verein ehemaligen Limbacher Absolventen (VELA) war über viele Jahre ein Erfolgsprojekt, dem zu Hochzeiten 130 Mitglieder angehörten. Ziel war es in erster Linie, das Albert-Schweitzer-Gymnasium auf verschiedene Weise zu unterstützen. Als der Verein sich Ende letzten Jahres auflösen musste, gab es sozusagen ein "Abschiedsgeschenk": Von den verbliebenen Geldern finanzierte man der Tierparkschule vier Tablets im Wert von 1500 Euro, die vordergründig den Gymnasiasten der Stadt zugute kommen sollen.

Schüler können wissenschaftlich arbeiten

Diese profitierten erst diese Woche wieder davon, als Schüler verschiedener Klassen im Rahmen der Projektwoche vor Ort waren: "Sie können nun rund um Tiere oder zu den von der Schule gestellten Themen recherchieren", freut sich Marcella Münch.

"Wir sind dem VELA wirklich dankbar, dass sie mit dieser großzügigen Anschaffung an uns gedacht haben." Die Leiterin sieht auch die Möglichkeit gegeben, dass man in der Tierparkschule an einer wissenschaftlichen Arbeit schreiben kann. Damit die hochwertige Technik gesichert ist, wird sie außerhalb der Nutzungszeit in einem Stahlschrank verwahrt.

Niemand wollte den Vorsitz übernehmen

Der VELA kam letztlich nicht mehr um eine Auflösung herum, da man trotz intensiver Suche keinen Vorsitzenden gefunden hatte. Klaus Eulenberger bedauert das bis heute: "Unser Gründer und Ideengeber Wolfgang Engelmann ist genau wie ich sehr enttäuscht, dass sich niemand aus der jüngeren Generation dazu bereit erklärt hat", so der Vorsitzende des Tierpark-Fördervereins und langjähriges VELA-Mitglied. "Besonders originell waren - wohl einmalig in Deutschland - unsere Wissenschaftstage, gestaltet von ehemaligen Absolventen, die auch von vielen Einwohnern der Stadt genutzt worden sind. Das waren kostenlose oder preiswerte Bildungsangebote für alle."