• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Verhaftung: 25-Jähriger wirft Brandsatz auf Asylbewerberheim

Einsatz Dank Videoaufzeichnungen konnte der Mann identifiziert werden

Werdau. 

Werdau. Gegen einen 25-jährigen Werdauer wurde durch eine Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Zwickau ein Haftbefehl erlassen. Er wird beschuldigt, in er Nacht zu Freitag einen Brandsatz auf das Gelände des Asylbewerberwohnheimes in der Unteren Holzstraße in Werdau geworfen zu haben. Demnach wird ihm eine Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten in Tateinheit mit Volksverhetzung vorgeworfen.

Der 25-Jährige habe den Bewohnern und dem Sicherheitspersonal zuvor angedroht, das Haus samt der Bewohner anzubrennen. Rund eine halbe Stunde später habe er einen Brandsatz über das Zugangstor geworfen, der in der Zufahrt zum Liegen kam. Das Feuer konnte durch Sicherheitspersonal des Wohnheims gelöscht wurden. Es wurde niemand verletzt.

Dank Videoaufzeichnungen konnte der Werdauer als Täter identifiziert werden, bei den Sicherheits- und Justizbehörden war der Mann bereits bekannt. Beamte trafen ihn an seiner Wohnanschrift an und nahmen ihn vorläufig fest. Zudem stand er zum Zeitpunkt der Verhaftung mit 0,62 Promille unter Alkoholeinfluss.



Prospekte