Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss: Fahrer flüchtet von Unfallort

Blaulicht Zeugin folgt und stellt Flüchtenden

Hohenstein-Ernstthal. 

Hohenstein-Ernstthal. Ein alkoholisierter Fahrzeugführer verursachte in Hohenstein-Ernstthal einen Verkehrsunfall und versuchte danach, sich einer Unfallaufnahme zu entziehen.

Fahrer flüchtet

Am Mittwochabend befuhr ein 35-jähriger Deutscher mit seinem Opel Corsa die Oststraße aus dem Hohensteiner Ortskern kommend. Zu diesem Zeitpunkt stand eine 23-Jährige mit ihrem Ford Focus an der Kreuzung Aktienstraße/Oststraße. Sie hatte die Absicht, nach links in die Oststraße zu fahren. In diesem Moment bog der Opel in die Aktienstraße ein, missachte jedoch das Rechtsfahrgebot und kam zu weit nach links. Die beiden Fahrzeuge kollidierten miteinander und der Opel-Fahrer floh von der Unfallstelle.

Zeugin stellt Flüchtenden

Mehrere Zeugen beobachteten den Unfall und eine Zeugin folgte dem Flüchtenden. Dank ihr konnte der Opel in der Südstraße aufgefunden und der Fahrer ermittelt werden. Ein bei ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,92 Promille. Es wurde ein Verfahren wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs gegen ihn eröffnet, eine Blutentnahme in einem Krankenhaus realisiert und sein Führerschein beschlagnahmt. Der durch den Unfall verursachte Sachschaden beläuft sich auf circa 12.500 Euro. Der Opel war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion