• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Verschiedene Bauprojekte erfordern Geld

Investitionen Hot-Sportzentrum und Stadthaus werden mit großen Aufwand saniert

Hohenstein-Ernstthal. 

Hohenstein-Ernstthal. In der Karl-May-Stadt wird auch im Sommer viel gebaut. Unter anderem wird derzeit am Kunstrasenplatz am Schützenhaus gewerkelt, wo die Oberfläche ausgetauscht wird. Der 2008 eingeweihte Rasen waren nach intensiver Nutzung verschlissen. "Jetzt sorgen wir wieder für optimale Bedingungen", sagt Oberbürgermeister Lars Kluge.

Aufstieg macht Umbau nötig

Der neue Kunstrasen kostet rund 280.000 Euro. Der VfL 05 Hohenstein-Ernstthal kümmert sich zudem um die Renovierung der Sanitäranlagen und Umkleideräume im Schützenhaus, was rund 80.000 Euro kostet. Außerdem baut der Hohenstein-Ernstthaler Bauhof neue Besuchertraversen am Kunstrasen, der auch mit einem neuen Zaun vom Fanblock abgetrennt wird. Damit erfüllt die Spielstätte die Anforderungen der Fußball-Oberliga, in die der VfL 05 Hohenstein-Ernstthal als Sachsenmeister aufgestiegen ist.

Die Platzweihe soll mit dem ersten Heimspiel am 12. August gegen den FC Eilenburg erfolgen. Am Rande des Hohensteiner Altmarktes wird außerdem das Stadthaus saniert. Diese Baumaßnahme kostet laut Lars Kluge 386.000 Euro, wobei die Hälfte aus Fördermitteln kommt.

"Damit wollen wir das Stadtbild weiter attraktiver gestalten", sagt der Stadtchef. In der Kita Sonnenkäfer in Wüstenbrand wird ein neuer Windfang mit Unterstellmöglichkeiten angebaut, was mit 186.000 Euro ebenfalls kostenintensiv ist. Hier gibt es Fördermittel von reichlich 100.000 Euro.



Prospekte