VfL 05 schafft den Sprung ins Futsal-Halbfinale

Meisterschaft Am Ostersamstag ist Fortis Hamburg zu Gast

vfl-05-schafft-den-sprung-ins-futsal-halbfinale
Mykyta Tmenov traf zweimal. Foto: Markus Pfeifer

Hohenstein-Ernstthal. Der VfL 05 Hohenstein-Ernstthal hat es geschafft. Die Mannschaft gewann im Viertelfinale der Deutschen Futsal-Meisterschaft beim MCH Sennestadt in Bielefeld mit 4:3 und hat endlich ein "großes" Spiel im heimischen Hot-Sportzentrum vor sich. Denn am Ostersamstag findet hier das Halbfinale gegen den FC Fortis Hamburg statt. Die Hamburger sind Vizemeister der Norddeutschen Meisterschaft, bei der sie sich nur knapp dem amtierenden Deutschen Meister Hamburg Panthers geschlagen geben mussten.

"Das wird ein Spiel auf Augenhöhe", schätzt Heiko Fröhlich, Teammanager beim VfL 05, ein. Auch das Spiel in Sennestadt war eng, aber die Hohenstein-Ernstthaler gewannen verdient. Nach einem Treffer von Jurij Melnik führte der VfL. Sennestadt glich aus, doch kurz vor der Pause traf Mykyta Tmenov, einer der starken osteuropäischen Futsalkicker beim VfL, zum 2:1 und kurz nach dem Seitenwechsel zum 3:1. Sennestadt hielt dagegen und verkürzte, doch mit dem 4:2 stellte Piotr Papierowski die Weichen auf Sieg.

Das Halbfinale am Ostersamstag wird voraussichtlich 18 Uhr angepfiffen. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen und ist über die Internetseite www.vfl05hot.de sowie unter der Rufnummer 0162-7347041 möglich. Auch beim Landesligaspitzenspiel des VfL gegen Eilenburg, das am Freitag um 19 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am Schützenhaus angepfiffen wird, können Tickets erworben werden.