Vielauer Altar wird restauriert

Umbau Gemeinde Reinsdorf beteiligt sich an Kosten

vielauer-altar-wird-restauriert
Im Himmel zu Hause. Foto: Gregor Lorenz

Reinsdorf. Zwickaus Nachbargemeinde Reinsdorf fördert die Restaurierung des zu Beginn des 16. Jahrhunderts von Peter Breuer geschaffenen Vielauer Altars sowie der Reinsdorfer Altarfiguren von Michael Heuffner, die um 1510 entstanden sind und zu den Exponaten der sakralen Kunst der Kunstsammlungen Zwickau gehören, die einer aufwendigen und neuartigen Restaurierung unterzogen werden.

Reinsdorf unterstützt das Projekt bereits seit 2011. Insgesamt spendete die Gemeinde fast 28.000 Euro. "Kunst, und damit einen Teil der eigenen Geschichte, zu bewahren, sollte uns allen ein wichtiges Anliegen sein", betont Bürgermeister Steffen Ludwig. "Daher unterstützen wir die Kunstsammlungen gerne, auch wenn der Altar aus unserem Ortsteil Vielau und die Figuren aus Reinsdorf inzwischen dauerhaft in Zwickau gezeigt werden."

Bürgermeisterin spricht ihren Dank aus

Zwickaus Oberbürgermeisterin Pia Findeiß ist dankbar für die Hilfe: "Die Unterstützung ist auch Zeichen der unkomplizierten und guten Zusammenarbeit über Gemeindegrenzen hinweg."

Die Restaurierung der Figuren soll voraussichtlich im Jahr 2020 abgeschlossen sein. Sie komplettieren dann die ohnehin sehenswerte Ausstellung "Im Himmel zu Hause. Christliche Kunst zwischen Gotik und Barock." Die dort gezeigten Skulpturen stammen überwiegend aus der Zwickauer Region.

Dabei bilden die Altarwerke und Figurengruppen der vorreformatorischen Zwickauer Bildschnitzerwerkstätten von Peter Breuer, Leonhard Herrgott und Michael Heuffner den thematischen Schwerpunkt. Aber auch die hochqualitativen Arbeiten unbekannter Meister können in der Ausstellung (wieder-)entdeckt werden, darunter der figurenreiche Lugauer Flügelaltar, verschiedene Marien- und Heiligendarstellungen oder die im Erzgebirge verbreiteten Bornkinnl-Figuren.

Die nachreformatorische Kunst ist durch Engelsdarstellungen, Gedächtnistafeln und Einzelfiguren der Schneeberger Bildhauerfamilie Böhme vertreten.