Viele Einsätze für die Feuerwehr

Feuerwehr Kameraden in Lichtenstein scheinen im Dauereinsatz

viele-einsaetze-fuer-die-feuerwehr
Foto: Andreas Kretschel

Lichtenstein. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Lichtenstein sind derzeit nicht zu beneiden. Sie mussten im Februar schon viele Einsätze absolvieren. Am Donnerstagmorgen brannte es im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Dr.-Otto-Nuschke-Straße (Foto).

Um 5.51 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert. Da sich mehrere Personen im Haus befanden, wurde eine zweite Drehleiter von der Feuerwehr Hohenstein-Ernstthal angefordert. Durch den Kellerbrand war das gesamte Treppenhaus verqualmt, sodass die ersten Personen über die Drehleiter sowie über eine Steckleiter gerettet werden mussten.

Parallel dazu wurde das Treppenhaus entqualmt, sodass darüber weitere Personen evakuiert werden konnten. Erst dann wurde mit der Brandbekämpfung begonnen. Insgesamt konnten 13 Personen, mehrere Katzen, ein Hund, Vögel und ein Kaninchen gerettet werden. Der Brand ist der sechste im Februar. Zuvor gab es fünf Brände, vor allem von Mülltonnen und Containern.