Viele Gründe zum Feiern

Tradition Kindertagesstätte "Lindenstraße" lädt zum Straßenfest

Limbach-Oberfrohna. 

Limbach-Oberfrohna. In der Kindertagesstätte "Lindenstraße" ist es schon seit langem Tradition, einmal im Jahr ein großes Straßenfest auszurichten. In diesem Jahr gibt es ganz besonderen Grund zum Feiern: Im Zuge der bereits seit zehn Jahren laufenden Sanierung des 1950 eröffneten Hauses gibt es etwas besonders Markantes zu würdigen: Der neue gläserne Verbindungsbau zwischen zwei Gebäudeteilen ist fast fertig.

Der damit ebenfalls erneuerte Haupteingang wird bereits benutzt. Eine heilpädagogische Gruppe, in der Kinder mit schweren geistigen oder körperlichen Beeinträchtigungen aufgenommen werden, hat ihren Betrieb gestartet. Derzeit wird ein Gebäudeteil trockengelegt, weshalb die Terrasse aktuell nicht nutzbar ist. Später soll ein weiterer Gebäudeteil folgen.

Für Klein und Groß

All dies macht Lust darauf, am 15. Juni wieder kräftig zu feiern. Von 10 bis 16 Uhr sind dann wieder alle willkommen, die sich unabhängig vom Alter eine vergnügliche Zeit machen möchten. Beim beliebten Märchenspiel, das jedes Jahr Erzieher der "Behindertenhilfe" gestalten, steht um 11 Uhr "Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete" auf dem Programm. Man kann Enten angeln, Traktor fahren sowie sich am Rettungswagen oder bei der Feuerwehr informieren. Auch beim Flohmarkt gibt es bestimmt wieder Interessantes zu entdecken. Zudem wird Kinderschminken angeboten, ein Blumenstand und eine Tombola. Wie immer kann man auch vor Ort lecker essen und trinken.

Die Kita "Lindenstraße" gehört zur "Behindertenhilfe" der Stadt. Diese betreibt Einrichtungen für behinderte Menschen, für Kinder und Jugendliche und ist Interessenvertretung behinderter Menschen und deren sorgeberechtigter Personen. Als Mitglied der Stadtmission Chemnitz orientiert sich die Einrichtung an christlichen Werten, humanistischer Nächstenliebe und sozialem Engagement.