Viele Höhepunkte füllen Kalender

Ausblick Winterfest, Blaulichttag und Kürbiszauber finden in Werdau statt

Die Termine für die Großveranstaltungen, die im neuen Jahr in Werdau stattfinden, stehen bereits fest. Bei einem Blick auf den Kalender wird deutlich: Die Einwohner aus der Stadt an der Pleiße und ihre Gäste können sich wieder auf zahlreiche Höhepunkte freuen. Die zweite Auflage des Werdauer Winterfestes ist am 22. Januar geplant. Nachdem die Premiere vor einem Jahr auf dem Markt stattfand, planen die Organisatoren nun den Umzug auf das Gelände am Alten Schützenhaus. Die historischen Nutzfahrzeuge-Oldtimer rücken zwischen dem 22. und 24. April in den Mittelpunkt. Dann wird die 19. Auflage des IFA-Oldtimertreffens, zu dem wieder mehr als 500 Teilnehmer erwartet werden, durchgeführt. Dafür kann - trotz des bereits zur Tradition gewordenen Hickhacks im Vorfeld - erneut die Westtrasse genutzt werden. Wohlfahrtsverbände und Feuerwehren aus der Region präsentieren sich am 21. Mai auf dem Markt in Werdau. Dann findet wieder der Blaulichttag statt, bei dem die Rettungskräfte über ihre Arbeit informieren und gleichzeitig neue Mitstreiter für das Hobby begeistern wollen.

Das sechste internationale Kinderfest, bei dem die Stadt eng mit dem Vietnamesen-Verein zusammenarbeitet, ist am 12. Juni geplant. Im Anschluss folgen am 18. Juni das Jugendfeuerwehr-Jubiläum und eine Benefizaktion der Johanniter. Zu einem Höhepunkt im Veranstaltungskalender hat sich das Stadt- und Straßenfest entwickelt. Die Fete steigt zwischen dem 16. und 18. September auf dem Markt und in der Innenstadt. Am 28. Oktober folgt die siebente Auflage des Kürbiszaubers, der wieder von Händlern und Gewerbetreibenden aus der Innenstadt organisiert wird. Auch wenn die aktuelle Auflage gerade erst beendet ist - auch der Termin für den nächsten Weihnachtsmarkt steht schon fest. Der Budenzauber dauert erneut vier Tage, er beginnt am 8. Dezember und endet am 11. Dezember.