Vielfalt und Rationalität sind Trumpf

Initiative Werdauer Händler zeigen Kreativität

Wenn beim 3. Werdauer Kürbiszauber die regionalen Anbieter die Besucher mit vielen hochwertigen Eigenerzeugnissen, kulinarischen Köstlichkeiten und Geschenkideen verzaubern, dann steht ein großer Organisationsaufwand dahinter. Zum harten Kern der Initiatoren gehören Näser Optik, Schuhtick, Tisch & Bett sowie der Werdauer Ratskeller. Ratskeller-Chef Rigo Reuter erklärt: "Als Unternehmer wollten wir schon lange etwas für Werdau bewegen. Etliche Dinge wurden auch schon erfolgreich angeschoben und gemeistert. Der Werdauer Kürbiszauber sollte komplett anders sein und das Regionale im Vordergrund stehen. Wir möchten mit unseren Veranstaltungen das Liebenswerte in Werdau hervorheben und das Handwerkliche nach vorne bringen." Schon deshalb punktet der Kürbiszauber am Freitag mit zahlreichen Nischenprodukten. Ob Imker, die Vorführung eines Schmiedes oder die kulinarischen Genüsse heimischer Anbieter, alles kommt aus der eigenen Region. Die Vielfalt macht den Werdauer Kürbiszauber aus, und darauf ist Rigo Reuter besonders stolz und meint: "Wir haben etwas total Schönes aus dem Boden gestampft. Unsere Gäste können sich auf außergewöhnliche Leckereien freuen - natürlich alles aus Kürbissen kreiert. So gibt es beispielsweise Kürbispuffer, Kürbisroster, Kürbisbrot, Kürbis-Langosch und selbstverständlich den beliebten Kürbispunsch. Wer an dem Wettbewerb teilnehmen möchte, der kann seine geschnitzten Kürbisse am Freitag von 12 bis 13 Uhr bei der Freien Presse abgeben. Die Prämierung findet am Abend nach dem Umzug statt. All unsere teilnehmenden Händler haben tolle Preise zur Verfügung gestellt." Die Kinder erwartet nicht nur ein buntes Programm von Stockbrot-Backen bis hin zur Bastelstraße, sondern sie können auch am Kundencenter der Stadtwerke sowie auf dem Markt Lampions basteln. Für Rigo Reuter steht fest: "Wir sind froh, dass wir die Werdauer Händler unter einen Hut gebracht haben und würden uns freuen, wenn noch mehr mitmachen."