Vier Nationalspieler beim FC Barcelona

Meisterschaft Futsal-Teams holen Titel

vier-nationalspieler-beim-fc-barcelona
Tom Wilhelm wurde mit dem VfL 05 Futsal-Sachsenmeister. Foto: Markus Pfeifer

Hohenstein-Ernstthal. Das Futsal-Team des VfL 05 hatte am Wochenende in der Regionalliga zwar spielfrei, kann aber dennoch über den Meistertitel jubeln. Denn Verfolger Achtzehnvierundneunzig Berlin patzte beim 3:3 gegen Charlottenburg und liegt bei noch zwei ausstehenden Spielen nun acht Zähler hinter den Hohenstein-Ernstthalern. Die wollen die Saison unbesiegt beenden und werden am 17. Februar im Rahmen des Heimspieles gegen Srbija Berlin als Meister der Regionalliga des Nordostdeutschen Fußballverbandes geehrt. Dann sind auch Pavlos Wiegels, Christopher Wittig, Durim Elezi und Sandro Jurado Garcia, die vier deutschen Futsalnationalspieler des VfL, wieder dabei. Bis heute weilen sie im Trainingslager der deutschen Auswahl beim FC Barcelona.

Erfolgreich verlief auch der Auftritt des VfL 05 bei der Futsal-Sachsenmeisterschaft. Hier kickten nicht die Spezialisten aus dem Regionalligateam, sondern der Stammkader aus der Landesliga. In einem spannenden Finale wurde der FSV Neusalza-Spremberg mit 4:2 besiegt. Nach der regulären Spielzeit stand es 2:2. Für den VfL trafen Marc Benduhn und Daniel Heinrich. In der Verlängerung trafen dann Altmeister Sebastian Helbig und Fabian Erler für die Karl-May-Städter. Im Halbfinale wurde Neueibau mit 4:2 besieht. In der Vorrunde gelangen Erfolge gegen Handwerk Rabenstein (2:1), Rotation Leipzig (2:0) und Neusalza-Spremberg (3:0). Marc Beduhn kam in die Turnierauswahl.