Vier Punkte fehlen zum Klassenerhalt

Fussball Zwickau holt Remis gegen den Spitzenreiter

vier-punkte-fehlen-zum-klassenerhalt
Den FSV können Fans wieder am 27. Januar im heimischen Stadion erleben. Foto: Ralph Koehler/propicture

Zwickau. Die Anhänger des FSV Zwickau haben wieder Hoffnung geschöpft. Sie stirbt bekanntlich zuletzt. Die Muldestädter haben am Sonntag zu Hause vor 5.268 Zuschauern dem Spitzenreiter der 3. Fußball-Liga MSV Duisburg ein 1:1 (1:1) abgerungen. Die Sachsen sahen über weite Strecken der Partie nicht wie ein Abstiegskandidat aus. Sie verkauften sich gegen den Klassen-Primus teuer und hatten sogar Möglichkeiten die Partie zu gewinnen. Mit diesem Remis verkürzten die Rot-Weißen den Abstand auf einen Nichtabstiegsrang auf vier Punkte. FSV-Trainer Torsten Ziegner musste kurzfristig auf Kapitän Toni Wachsmuth verzichten, der sich im Abschlusstraining einen Rippenbruch zugezogen hatte. Für ihn kam Patrick Göbel zurück in die Startelf. Die Partie war noch keine Minute alt, da klatschte der Ball an den Pfosten des Duisburger Tores. In Führung gingen allerdings die Gäste. Bei einem Duisburger Angriff über die linke Seite köpfte Patrick Wolf das Leder vor die Füße von Zlatko Janic. Der ehemalige Auer zieht ab und trifft in der 16. Minute zum 0:1 Wieder ein Rückstand, dem die Zwickauer hinterherrennen mussten. Die Rot-Weißen liesen sich nur kurz beeindrucken und fanden schnell zurück zu ihrem Spiel. In der 34. Minute flankte Patrick Göbel hoch nach innen, hier steigt Ronny König am höchsten und köpfte zum umjubelten 1:1 ein. Trotz Chancen auf beiden Seiten blieb es bei diesem Spielstand bis zum Abpfiff. Mit dem Unentschieden geht der FSV Zwickau als 19. der Tabelle in die Winterpause. Jetzt heißt es reichliche vier Wochen "Wunden lecken". In der Rückrunde werden die Zwickauer dann alles versuchen, um die fehlenden vier Punkte auf den Nichtabstiegsplatz aufzuholen.

Der FSV Zwickau startet am 27. Januar, 14 Uhr, im heimischen Stadion gegen den 1. FSV Mainz 05 in die 2. Runde der Saison 2016/2017.