Vier Sammelstellen in Werdau

Spendenaktion Kinder in Osteuropa profitieren

Werdau. 

Die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" wird in Werdau wieder an vier Sammelstellen fortgesetzt. Darüber hat die Stadtverwaltung informiert. Dort wurden in der Vergangenheit im Schnitt rund 1.000 liebevoll gepackte und dekorierte Schuhkartons abgegeben. Die Füllung, jeweils passend für Mädchen oder Jungen, kann entweder für die Altersgruppe von zwei bis vier, von fünf bis neun oder von zehn bis 14 Jahren ausgesucht werden. Besonders zu empfehlen sind neben Süßigkeiten und Spielsachen vor allem Bekleidung, Hygieneartikel und Schulsachen. "Gern darf natürlich auch ein persönlicher Gruß eingelegt werden. Außerdem sollten die Pakete nicht zugeklebt, sondern am besten mit einem Gummi verschlossen werden", informiert Stadtsprecher André Kleber über die Besonderheiten. Die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" gibt es schon seit 20 Jahren. Sie gehen primär an osteuropäische Länder wie Bulgarien, Polen oder die Slowakei. Häufig entstehen hier Beziehungen, die über Weihnachten hinausreichen: Kinder und ihre Familien erfahren langfristige Begleitung und Unterstützung durch die dortigen Kirchgemeinden und finden neue Perspektiven.