Vogelzählung startet

Aktion Vogelwelt braucht Unterstützung

vogelzaehlung-startet
Die Kohlmeise ist im Gegensatz zu anderen Arten häufig zu sehen. Foto: Markus Pfeifer

Region. Verschiedene Meldungen der vergangenen Wochen und Monate haben von einem Rückgang der Insektenzahl und als Folge davon auch von einem Sinken der Vogelzahl berichtet.

Die jährliche Aktion "Stunde der Wintervögel" der Naturschutzorganisation Nabu könnte Hinweise geben, wie ernst die Situation ist. Sie findet bundesweit vom 5. bis 7. Januar statt. Neben verschiedenen zentralen Beobachtungsaktionen ist auch jeder einzelne Naturfreund gefragt. Im Januar 2017 hatten sich mehr als 108.000 Beobachter beteiligt. Im Zeitraum von einer Stunde soll eine Futterstelle beobachtet werden. Von jeder Art wird dabei die höchste Zahl der gleichzeitig zu beobachtenden Vögel notiert.

Die Ergebnisse werden dann am besten über ein Formular auf der Internetseite www.nabu.de gemeldet. Auf dieser Plattform gibt es viele weitere Informationen über die Vogelzählung sowie Hinweise, wie die Situation der Tiere verbessert werden kann. Denn dafür ist nicht nur Futter, sondern beispielsweise auch eine naturnahe Gestaltung von Gärten wichtig.