"Voice of Art" - Gelebte Musik-Vielfalt

Festival Bands verschiedener Genres bringen Leben nach Hohenstein-Ernstthal

voice-of-art-gelebte-musik-vielfalt
Bands wie im Vorjahr "The Cry" sorgen für besondere Klänge beim Festival "Voice of Art". Foto: Markus Pfeifer

Hohenstein-Ernstthal. Während an diesem Wochenende auf dem Hohenstein-Ernstthaler Pfaffenberg noch das Bergfest gefeiert wird, zu dessen Programm neben dem bunten Schaustellertreiben auch Gastspiele von Schlagerstars oder Blasmusik gehören, wird es eine Woche später am 18. und 19. August deutlich lauter.

20 Gruppen rocken auf dem Pfaffenberg

Denn das Festival "Voice of Art", das vom gleichnamigen Verein organisiert wird, bringt wieder eine Vielzahl von Bands aus unterschiedlichen Genres von Punk bis Metalcore, aber auch aus etwas ruhigeren Stilrichtungen auf den Pfaffenberg. Rund 20 Gruppen, die teils aus dem Ausland anreisen, werden erwartet. Musik gibt es nicht nur auf der Open-Air-Bühne, sondern auch im Zelt. Am Freitagabend beginnt das Festival gegen 20.30 Uhr.

Am Samstag gibt es bereits ab etwa 17 Uhr Livemusik. Das "Voice of Art" hat eine lange Tradition und erlebt bereits seine 21. Auflage. Der Veranstalter will damit keinen Gewinn erwirtschaften, sondern eine vielfältige Veranstaltung als Beitrag zum kulturellen Leben bieten.