• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Voigtlaider Straße bleibt ein Flickenteppich

Strassenbau Sanierung der Straße rückt in weite Ferne

Mülsen. 

Mülsen. Die Voigtlaider Straße verbindet Thurm mit dem Glauchauer Ortsteil Voigtlaide. Allerdings erinnert der Fahrbahnzustand über weite Strecken mehr an einen asphaltierten Flickenteppich. Und daran wir sich auch in absehbarer Zeit aller Voraussicht nach nichts ändern. Denn in der bis 2022 reichenden mittelfristigen Haushaltsplanung des Landkreises sind keine Mittel für die Sanierung der Straße enthalten. Aber wenn irgendwann grünes Licht für den Ausbau geben wird, dürfte es schwierig werden.

Kugelförmige Krone dank besonderen Schnittes

Schließlich stehen rechts und links der Straße schützenswerte Linden. Die wurden bereits um 1750 als eine Promenadenallee gesetzt. Dank eines bis heute praktizierten besonderen Schnittes, verfügen sie über eine kugelförmige Krone, was ihnen die Bezeichnung Kopflinden einbrachte. Vor 55 Jahren wurde die Allee als Naturdenkmal offiziell unter Schutz gestellt. Außerdem bieten die Linden einer Vielzahl von Vögeln, Säugetieren, Kleinreptilien sowie Insekten Schutz und Unterkunft. Ein Fällen der knorrigen Bäume mit ihren zum Teil skurril geformten Stämmen kommt daher nicht in Frage. Noch ist völlig unklar, wie eine dringend erforderliche Sanierung der Voigtlaider Straße erfolgen könnte.



Prospekte