• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Volle Mülltonnen sorgen in Limbach-Oberfrohna für Frust

Problem Engpässe bei Abfallfirma - Bewohner sollen Gelbe Säcke sammeln

Limbach-Oberfrohna. 

Limbach-Oberfrohna. Etliche Bürger von Limbach-Oberfrohna sind zur Zeit sauer. Der Grund: Ihre gelben Mülltonnen werden nicht geleert - zum Teil seit vor Weihnachten nicht mehr. Im sozialen Netzwerk Facebook sorgt das Thema ebenfalls für Gesprächsstoff. Von "Sauerei" und einer Abzocke der Müllunternehmen ist dort unter anderem die Rede.

Tatsächlich gibt es einen Ausfall von Fahrzeugen und Personal bei der Firma Veolia Umweltservice Ost GmbH, der zu Engpässen führt, wie das Abfallamt des Landkreises mitteilt. Nicht abgeholte Gelbe Tonnen im gesamten Stadtgebiet seien die Folge.

Müllchoas in Limbach-Oberfrohna

Die nächsten regulären Entsorgungstermine sollen nun zeitnah durch die Firma Nehlsen Sachsen GmbH stattfinden. Bürger werden aufgerufen, ihren Müll von Verpackungen vorübergehend in größeren Säcken zu sammeln. Diese Säcke, wenn möglich durchsichtig, könnten zum nächsten Entleerungstermin neben die Gelbe Tonne gestellt werden.

Weihnachtsbäume müssen auch dran glauben

Seit dem 10. Januar lässt das Amt für Abfallwirtschaft des Landkreises Zwickau zudem die Weihnachtsbäume oder zur Dekoration genutztes Reißig durch die beauftragten Entsorgungsunternehmen abholen. Die ausgedienten Weihnachtsbäume werden kompostiert und könnten daher nur restlos abgeschmückt und unverpackt angenommen werden. Sie sind am Abholtag bis 7 Uhr am von den Restabfallbehältern gewohnten Standort bereitzulegen. Sonstiger Baum- oder Strauchverschnitt werde nicht mitgenommen. Die Termine sind auch unter www.landkreis-zwickau.de/weihnachtsbaumentsorgung-2022 veröffentlicht und können unter der Rufnummer 0375 440226600 erfragt werden.

Die einzelnen Termine für das Stadtgebiet von Limbach-Oberfrohna sind auf der Webseite der Stadt einsehbar.